CDU-Kreisverband  Dahme-Spreewald
  00:30 Uhr | 24.06.2017 Startseite | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis    
News-Ticker

Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier!
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
Archiv
23.01.2016
Terrorgefahr, Demos, Übergriffe
Heftige Debatte: Ist Brandenburg noch sicher?

Terrorgefahr, eskalierende Protestkundgebungen, Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht in Köln: Ist Brandenburg für solche Szenarien gut gerüstet? Einen Tag nach der von viel Polizeiaufgebot begleiteten Pogida-Demonstration in Potsdam debattierte der Landtag die Sicherheitslage. Eine Ausweitung der Videoüberwachung ist nicht mehr ausgeschlossen.


23.01.2016
CDU-Opposition: Es darf keine rechtsfreien Räume geben
CDU Opposition fordert mehr Sicherheitskräfte

Terrorgefahr sowie eine zunehmende rechts- und linksextreme Gewalt führt aus Sicht der CDU-Opposition zu einer hohen Bedrohungslage in Brandenburg. Sie fordert mehr Sicherheitskräfte.


22.01.2016
An jedem Ort. In kurzer Zeit
Konsequenzen aus Terrorgefahr und Flüchtlingssituation

Innenminister Karl-Heinz Schröter zieht Konsequenzen aus Terrorgefahr und Flüchtlingssituation. Im Landtag verkündet er ein ganzes Programm: Videoüberwachung, mehr Spezialkräfte, neue Waffen



12.10.2015
Das war die Landratswahl 2015 im LDS
Dankeschön

Das war die Landratswahl 2015 im LDS, Landrat Stephan Loge hat im 1. Wahlgang mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Ihm gebühren die Glückwünsche, auch meinen habe ich bereits überbracht. Ich möchte jedoch auch all jenen danken, die mir ihre Stimme geschenkt haben, die mich in den zurückliegenden Monaten unermüdlich unterstützt haben, mit Rat, mit Tat und mit kreativen Ideen und die unverdientermaßen viel zu oft auf mich verzichtet haben.


02.07.2015
Zwei Aufkleber gegen Fahrzeugdiebstahl!
www.stoppt-mein-auto.de

Zwei Aufkleber gegen Fahrzeugdiebstahl!
Diebstahl steht mit nahezu der Hälfte der Delikte an der Spitze der Kriminalitätsstatistiken. Die Besorgnis, was mit dem Eigentum gerade in der beginnenden Urlaubszeit passiert, ist also berechtigt. Deshalb starte ich eine Initiative, um die Polizei bei deren beschränkten Möglichkeiten gegen Autoklau vorzugehen, wirksam zu unterstützen. Die Initiative von Landratskandidat Carsten Saß berücksichtigt mit einer simplen Idee die Möglichkeit jedes Einzelnen, etwas sehr Wirksames für den Schutz seines Autos zu tun. Alles Weitere unter www.stoppt-mein-auto.de !



26.03.2015
Osterfeuer im Stadion -Toller Ort - Tolle Ideen - Tolles Ostervergnügen!
Landratskandidat Carsten Saß „zündelt“ bei der CDU

Das familienfreundliche Wildauer CDU-Osterfeuer, dass seit dem Jahr 2000 in fünfzehn Jahren eine schöne Tradition in der Stadt begründet hat, „steht vor der Tür“. Wie in den vergangenen Jahren findet es auch diesmal wieder im Wildauer Otto-Franke-Stadion statt.

Am Ostersamstag, 04. April 2015, ab 18:30 Uhr, kommt es wieder zum Osterfeuerspektakel im Otto-Franke-Stadion. Begrüßt werden die Besucher in diesem Jahr von Carsten Saß,  CDU-Kandidat für die Landratswahl am 11. Oktober 2015.

 

 

 




22.03.2015
Carsten Saß für die Landratswahl am 11. Oktober 2015 nominiert
Mitgliederversammlung

Wie CDU Kreisvorsitzender Björn Lakenmacher mitteilt, hat die Mitgliederversammlung der CDU Carsten Saß am vergangenen Freitag für die am 11. Oktober erstmals anstehende Landratswahl im Landkreis Dahme – Spreewald nominiert.





04.03.2015 | Michael Kuttner
CDU-Gemeindeverband wählte neuen Vorstand
CDU-Gemeindeverband Bestensee

Am 02.März 2015 fand in Bestensee die turnusmäßige Wahl des CDU-Gemeindeverbandes statt.
Der Vorsitzende Michael Kuttner (MdKT) und der stellvertretende Vorsitzende Björn Lakenmacher (MdL) sowie die Beisitzerin Monika Kühn kandidierten erneut. Robert Schieberle und Dietmar Gutzeit stellten sich erstmals der Wahl als Beisitzer im Vorstand. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.




19.02.2015
Nominierung für die 1. Direktwahl zum Landrat im LDS
Carsten Saß soll für die CDU ins Rennen

Der CDU Kreisvorstand Dahme-Spreewald hat auf seiner Sitzung am 19.02.2015 in Groß Köris einstimmig beschlossen, den Mitgliedern für die Mitgliederversamlung am 20.03.2015 Carsten Saß als Kandidaten der CDU für die Landratswahl vorzuschlagen. Carsten Saß ist seit 15 Jahren in verschiedenen kommunalen Führungsfunktionen mit der Region eng verbunden. Als Amtsdirektor im Amt Unterspreewald hat er die Ansiedlung von Tropical Islands entscheidend vorbereitet und kennt die Stärken und Belange der kommunalen Ebene genau. Seit 10 Jahren gestaltet er als stellvertretender Landrat die Region zwischen Dahme und Spreewald erfolgreich. Bundesweite Studien bescheinigen unserem Landkreis großes wirtschaftliches Potential und hohe Lebensqualität. "Für den Erfolg unseres Landkreises hat Carsten Saß als Sozial-, Bildungs- Jugend- und Gesundheitsdezernent wesentliche Grundlagen gelegt. Zugleich steht der Landkreis vor großen Zukunftsherausforderungen, die es gilt, gemeinsam mit den Bürgern und den Unternehmern anzugehen. Mit seiner besonnenen und gleichzeitig zugewandten Art ist Carsten Saß genau der Richtige", so der CDU Kreisvorsitzende Björn Lakenmacher.


09.11.2014 | CDU LDS
Lakenmacher/Kuttner: „Der Landkreis Dahme-Spreewald braucht stabile politische Verhältnisse!“
Pressemitteilung der CDU Dahme Spreewald

Seitens der SPD wurde der CDU Dahme-Spreewald in dieser Woche mitgeteilt, dass einer Neuauflage der Koalition aus SPD und CDU im Kreistag Dahme-Spreewald in der neuen Legislaturperiode nach der Kommunalwahl am 25.05.2014 nach bereits erfolgten Sondierungsgesprächen eine Absage erteilt wird. 
 
Der Kreisvorsitzende der CDU Dahme-Spreewald, Björn Lakenmacher, sagt dazu:
 
“Bei der Kommunalwahl  haben die CDU und die SPD Stimmenzuwächse verzeichnet. Wir als CDU haben ein Mandat im Kreistag Dahme-Spreewald hinzugewonnen. Dies lässt den klaren und eindeutigen Willen der Wählerinnen und Wähler erkennen, dass die bis dato erfolgreich für den Landkreis arbeitende Koalition beider Parteien eine Fortsetzung erfahren soll. Umso überraschender und unverständlicher ist es für mich, dass die SPD unserem klaren Ansinnen und Bestreben, die gemeinsame Arbeit im Rahmen stabiler Mehrheitsverhältnisse und in einer gemeinsamen Koalition fortzuführen, nunmehr eine Absage erteilt hat. Dies gilt vor allem auch in Anbetracht der Tatsache, dass im Rahmen der bislang erfolgten Sondierungsgespräche keine inhaltlichen Differenzen ausgemacht werden konnten, die einer solchen weiteren Zusammenarbeit entgegen stehen. Ich bedaure diese Entwicklung und stelle für die CDU klar: Wir wollen den Wählerauftrag erfüllen und Verantwortung für den Landkreis Dahme-Spreewald übernehmen.“
 



Presseschau
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Landesverband Brandenburg
0.66 sec. | 34511 Views